Der Unterschied Zwischen Kaffee Crema Und Lungo

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem herkömmlichen Espresso und einem verlängerten Espresso, besser bekannt als Lungo? Oder haben Sie sich jemals gefragt, warum eine Tasse Kaffee Crema eine schöne Crema hat? In diesem Artikel tauchen wir tief in die faszinierende Welt des Kaffees ein und beleuchten die Unterschiede zwischen Kaffee Crema und Lungo.

Wir schauen uns an, wie sie hergestellt werden, was sie geschmacklich auszeichnet und wann man am besten welchen wählt. Egal, ob Sie schon ein Kaffee-Experte sind oder gerade erst Ihre Leidenschaft für diesen wundervollen schwarzen Kaffee entdecken – dieser Artikel bietet spannende Einblicke für jeden Kaffeeliebhaber.

Bereit, alle Details zu erfahren? Setze deine Reise fort, indem du weiterliest.

Was ist Kaffee Crema?

Kaffee Crema, manchmal auch als “Caffè Crema” bezeichnet, ist eine beliebte Kaffeevariante, die sich durch ihre charakteristische “schöne Crema” auszeichnet. Aber was genau ist Kaffee Crema?

Die Crema ist die samtige, helle Schaumschicht, die sich auf einem perfekten Espresso bildet. Sie entsteht durch den Kontakt von Wasser, genauer gesagt heißem Wasser, mit dem Kaffeepulver. Wenn Sie einen Espresso zubereiten, wird heißes Wasser mit hohem Druck durch das fein gemahlene Kaffeepulver gepresst. Dabei lösen sich Öle und andere Stoffe aus dem Kaffee, die unter anderem für die Bildung der Crema verantwortlich sind.

Kaffee Crema ist im Grunde ein längerer Espresso, der mit mehr heißem Wasser zubereitet wird, wodurch sich mehr Crema bildet. Im Vergleich zu einem normalen Espresso, der in der Regel eine Dosis von 7 bis 9 Gramm Kaffee und eine Wassermenge von etwa 30 Millilitern verwendet, wird für einen Kaffee Crema eine größere Wassermenge von bis zu 120 Millilitern durch die gleiche Menge an Kaffeepulver gepresst.

Geschmacklich ist der Kaffee Crema milder als ein herkömmlicher Espresso. Die größere Menge an Wasser verdünnt den starken Geschmack des Espressos und lässt den Kaffee milder und weniger bitter erscheinen. Dies macht ihn zu einer guten Option für diejenigen, die den Geschmack von normalem Espresso zu stark finden, aber dennoch eine Tasse Kaffee mit einer schönen Crema genießen möchten.

Insgesamt ist der Kaffee Crema eine köstliche und weniger intensive Alternative zum normalen Espresso, die sich durch ihre schöne Crema und ihren milderen Geschmack auszeichnet.

Was ist Lungo?

Ein Lungo, was auf Italienisch “lang” bedeutet, ist eine Kaffeezubereitungsart, die auf dem Prinzip des Espressos basiert. Anders als beim normalen Espresso, bei dem eine geringe Menge heißes Wasser durch das Kaffeepulver gepresst wird, verwendet man bei einem Lungo mehr Wasser. Dies resultiert in einem “langen Kaffee”, daher auch der Name.

Bei der Zubereitung eines Lungo wird doppelt so viel Wasser wie für einen normalen Espresso verwendet, typischerweise etwa 60 bis 70 Milliliter. Im Gegensatz zum herkömmlichen Espresso, der eher klein und konzentriert ist, erhält man durch diesen Prozess einen größeren und weniger intensiven Kaffee.

Während beim klassischen Espresso das heiße Wasser nur kurz mit dem Kaffeepulver in Kontakt kommt, wird beim Lungo das Wasser länger durch das Kaffeepulver gepresst. Dies hat Auswirkungen auf den Geschmack und das Aroma des Kaffees. Ein Lungo hat im Vergleich zum Espresso einen leicht bitteren Nachgeschmack, da durch das längere Kontaktieren von Wasser und Kaffee mehr Bitterstoffe extrahiert werden.

Ein Lungo wird oft mit einem Caffè Americano verwechselt. Obwohl beide Kaffeevarianten mehr Wasser enthalten als ein normaler Espresso, besteht der Unterschied darin, dass bei einem Lungo das Wasser durch das Kaffeepulver gepresst wird (es handelt sich also um einen “verlängerten Espresso”), während beim Caffè Americano der Espresso mit Wasser verdünnt wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Lungo eine großartige Option für diejenigen ist, die einen “langen Kaffee” bevorzugen, der weniger intensiv ist als ein doppelter Espresso, aber stärker als ein mit Wasser verdünnter Espresso oder ein Caffè Americano.

Espresso, der von der kaffeemaschine in die kaffeetasse strömt
© nipapornnan/123rf.com

Unterschiede zwischen Kaffee Crema und Lungo

Obwohl Kaffee Crema und Lungo auf den ersten Blick ähnlich erscheinen können, gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen diesen beiden Kaffeevarianten.

  1. Unterschied in der Zubereitung Beide Kaffeearten, Kaffee Crema und Lungo, basieren auf dem Prinzip des Espressos, bei dem heißes Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeepulver gepresst wird. Doch hier beginnen die Unterschiede:
    • Kaffee Crema: Bei der Zubereitung von Kaffee Crema wird mehr Wasser verwendet als bei einem normalen Espresso. Das Wasser fließt mit demselben Druck durch das Kaffeepulver wie bei einem Espresso, jedoch länger, bis eine größere Menge Kaffee entsteht. Dieser Prozess führt dazu, dass mehr Schaum, die sogenannte “schöne Crema”, entsteht. Die Extraktionszeit liegt in der Regel bei etwa 30 Sekunden.
    • Lungo: Bei der Zubereitung eines Lungo wird ebenfalls mehr Wasser verwendet, doch im Unterschied zum Kaffee Crema wird dieses Wasser länger durch das Kaffeepulver geleitet. Dies resultiert in einem “verlängerten Espresso” oder “langen Kaffee”. Hierbei ist die Extraktionszeit länger, oft bis zu 60 Sekunden, wodurch mehr Bitterstoffe extrahiert werden und der Lungo einen etwas bitteren Nachgeschmack erhält.
  2. Unterschied im Geschmack und Aroma

    Durch die unterschiedlichen Zubereitungsarten ergeben sich auch Unterschiede im Geschmack und Aroma. Kaffee Crema hat einen milderen Geschmack und ist weniger intensiv als ein normaler Espresso. Er hat eine schöne Crema, die dem Kaffee eine samtige Textur verleiht. Ein Lungo hingegen hat durch den längeren Kontakt von Wasser und Kaffeepulver einen leicht bitteren Nachgeschmack.
  3. Unterschied in der Koffeinmenge

    Obwohl beide Kaffeevarianten mehr Wasser als ein normaler Espresso verwenden, enthalten sie nicht unbedingt mehr Koffein. Da beim Lungo das Wasser länger durch das Kaffeepulver fließt, könnte man meinen, dass er mehr Koffein enthält. Tatsächlich ist der Koffeingehalt jedoch ähnlich wie bei einem normalen Espresso oder Kaffee Crema, da das Koffein in den ersten Momenten der Extraktion freigesetzt wird.
  4. Unterschied im Mahlgrad

    Ein weiterer Unterschied liegt im Mahlgrad des Kaffees. Bei der Zubereitung eines Kaffee Crema wird oft ein feinerer Mahlgrad verwendet, ähnlich wie bei einem normalen Espresso. Ein Lungo hingegen erfordert in der Regel einen etwas gröberen Mahlgrad. Dies ermöglicht es, dass das Wasser länger durch das Kaffeepulver fließen kann, ohne dass der Kaffee überextrahiert wird und zu bitter schmeckt.

Es ist wichtig zu beachten, dass sowohl Kaffee Crema als auch Lungo je nach verwendeter Kaffeesorte, Größe des Espressos (einfacher oder doppelter Espresso) und persönlichen Vorlieben in Geschmack und Aroma variieren können. Letztendlich ist die Wahl zwischen Kaffee Crema und Lungo eine Frage des persönlichen Geschmacks und der bevorzugten Zubereitungsmethode.

Gemeinsamkeiten zwischen Kaffee Crema und Lungo

Obwohl Kaffee Crema und Lungo ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften und Geschmacksprofile haben, teilen sie auch einige Gemeinsamkeiten, die sie in der Kaffeewelt verbinden:

  1. Basiert auf Espresso: Sowohl Kaffee Crema als auch Lungo basieren auf der Espresso-Zubereitungsart. Bei beiden wird heißes Wasser mit hohem Druck durch fein gemahlenes Kaffeepulver gepresst.
  2. Mehr Wasser als beim normalen Espresso: Im Vergleich zu einem herkömmlichen Espresso, bei dem eine geringe Menge Wasser verwendet wird, verwenden sowohl Kaffee Crema als auch Lungo mehr Wasser. Dies resultiert in einem “langen Kaffee” oder “verlängerten Espresso”, der weniger konzentriert und intensiv ist als ein normaler Espresso.
  3. Serviert in einem Espresso Glas: Kaffee Crema und Lungo werden typischerweise in einem größeren Espresso Glas serviert, um das zusätzliche Volumen aufzunehmen.
  4. Ähnlicher Koffeingehalt: Trotz der zusätzlichen Wassermenge haben Kaffee Crema und Lungo einen ähnlichen Koffeingehalt wie ein normaler Espresso. Das liegt daran, dass das Koffein hauptsächlich in den ersten Sekunden der Extraktion freigesetzt wird.
  5. Vielfältige Geschmacksprofile: Obwohl Kaffee Crema und Lungo unterschiedliche Geschmacksprofile haben, bieten beide eine Vielzahl an Geschmacksnuancen, abhängig von der verwendeten Kaffeesorte und dem Röstgrad.

Diese Gemeinsamkeiten machen sowohl Kaffee Crema als auch Lungo zu vielseitigen und spannenden Varianten in der Welt des Kaffees.

Tasse kaffee, kaffeebohnen und metalllöffel auf schwarzem hintergrund. ansicht von oben.
© mvg684/123rf.com

Wann sollte man Kaffee Crema wählen?

Kaffee Crema kann aus verschiedenen Gründen die ideale Wahl sein:

  1. Sie bevorzugen einen milderen Geschmack: Kaffee Crema ist im Vergleich zu einem normalen Espresso milder und weniger intensiv. Dies ist ideal für diejenigen, die den Geschmack von starkem Kaffee oder Espresso als zu intensiv empfinden.
  2. Sie lieben eine dicke, reichhaltige Crema: Der Name “Kaffee Crema” sagt schon alles. Wenn Sie den samtenen, reichen Schaum, der sich auf dem Kaffee bildet, lieben, ist der Kaffee Crema genau das Richtige für Sie.
  3. Sie möchten eine größere Tasse Kaffee: Ein Kaffee Crema ist im Vergleich zum Espresso ein “langer Kaffee”. Wenn Sie also Lust auf eine größere Tasse Kaffee haben, die dennoch den intensiven Geschmack eines Espressos bewahrt, ist der Kaffee Crema eine gute Wahl.
  4. Sie suchen eine Alternative zum normalen Filterkaffee: Wenn Sie normalerweise Filterkaffee trinken, aber etwas Neues ausprobieren möchten, ohne einen starken Espresso zu wählen, könnte der Kaffee Crema eine gute Alternative sein. Er ist stärker und intensiver als Filterkaffee, aber milder und weniger bitter als Espresso.

Im Allgemeinen ist der Kaffee Crema eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die den intensiven Geschmack und die reiche Textur eines Espressos in einer größeren und milder schmeckenden Tasse Kaffee suchen.

Wann sollte man Lungo wählen?

Die Wahl eines Lungo kann aus verschiedenen Gründen die richtige sein:

  1. Sie bevorzugen einen stärkeren Geschmack: Lungo hat im Vergleich zu einem normalen Espresso oder Kaffee Crema einen etwas intensiveren und herberen Geschmack. Wenn Sie also einen kräftigeren Kaffee mit einem Hauch von Bitterkeit mögen, könnte ein Lungo die richtige Wahl sein.
  2. Sie möchten einen “langen Espresso”: Ein Lungo ist ein “verlängerter Espresso” oder “langer Kaffee”. Wenn Sie also den Geschmack eines Espressos lieben, aber eine größere Tasse Kaffee bevorzugen, könnte ein Lungo genau das Richtige für Sie sein.
  3. Sie suchen eine Alternative zu Americano: Wenn Sie normalerweise Caffè Americano trinken, aber eine stärkere Alternative suchen, könnte der Lungo eine gute Wahl sein. Im Gegensatz zum Americano, bei dem der Espresso nach der Zubereitung mit heißem Wasser verdünnt wird, wird beim Lungo das ganze Wasser durch das Kaffeepulver gepresst, was zu einem intensiveren Geschmack führt.
  4. Sie haben mehr Zeit, um Ihren Kaffee zu genießen: Aufgrund der längeren Extraktionszeit ist der Lungo ideal für diejenigen, die sich die Zeit nehmen möchten, ihren Kaffee zu genießen.

Insgesamt ist der Lungo eine großartige Wahl für diejenigen, die den intensiven Geschmack eines Espressos in einer größeren Tasse Kaffee suchen, aber nichts gegen einen Hauch von Bitterkeit haben.

Gönnen Sie sich eine weitere Tasse Kaffee-Wissen! Tauchen Sie ein in unseren Artikel über “Wann Ist Kaffee Stärker – Grob Oder Fein Gemahlen?” hier.

Fazit: Kaffee Crema oder Lungo – eine Frage des persönlichen Geschmacks

Die Wahl zwischen Kaffee Crema und Lungo ist letztendlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Vorlieben. Beide Kaffeevarianten basieren auf dem Prinzip des Espressos und verwenden mehr Wasser, was zu einem “verlängerten” oder “langen” Kaffee führt. Doch die Unterschiede in der Zubereitung und im resultierenden Geschmacksprofil machen sie zu einzigartigen Erlebnissen für Kaffeeliebhaber.

Kaffee Crema, mit seinem milderen Geschmack und der reichen, samtenen Crema, ist ideal für diejenigen, die eine größere Tasse Kaffee bevorzugen, die dennoch die Intensität und den Geschmack eines Espressos bewahrt. Es ist eine gute Wahl für diejenigen, die normalerweise Filterkaffee trinken, aber eine stärkere Alternative suchen.

Auf der anderen Seite steht der Lungo, mit seinem intensiveren und leicht bitteren Geschmack, der eine hervorragende Option für diejenigen ist, die einen stärkeren Kaffee bevorzugen. Wenn Sie den Geschmack eines Espressos lieben, aber eine größere Tasse bevorzugen, könnte der Lungo die richtige Wahl für Sie sein.

Unabhängig von Ihrer Wahl bieten sowohl Kaffee Crema als auch Lungo ein einzigartiges und angenehmes Kaffeeerlebnis. Sie sind beide Beispiele für die Vielfalt und den Reichtum der Kaffeewelt, und sie verdienen es, entdeckt und genossen zu werden. Es liegt an Ihnen, zu entscheiden, welche Sie am meisten anspricht. Probieren Sie beide aus und entdecken Sie Ihren persönlichen Favoriten.

* Affiliate Links.